Waschmaschine und Trockner im Bad verstecken

Alles aufgeräumt im neuen Bad

Modernisierung in der Eigentumswohnung
Badezimmer ca. 30 Jahre alt
Umbauzeit: ca. 3 1/2 Wochen
Raum wurde vergrößert, Abstellkammer und Vorraum integriert
Farbkonzept: klare, kühle Linie, biologischer Spachtelputz
Dusche tiefgelegt, als Walk-in Dusche mit Japan-Kante
Dank der Wandelemente ist jetzt alles aufgeräumt – endlich Ordnung
Glastüren als Sichtschutz zu Waschmaschine und Trockner
Logo Fotoview Zitzelsberger GmbH

360-Grad-Panoramaansicht

Klicken Sie in das Bild, um die Panoramabilder zu diesem Bad zu sehen.

So sah es vorher aus

Waschmaschine und Trockner im Bad verstecken Zitzelsberger Augsburg.
zurück zur Referenz-Übersicht Mehr für mein neues Badezimmer erfahren...

Modernisierung des kompletten Bades. Waschmaschine und Trockner sollen im Badezimmer bleiben, aber bitte nicht sichtbar sein. Dazu soll nichts mehr herumstehen, alles soll verstaut werden können. Keine leichte Aufgabe für Badexperte Alfons Kugelmann von Zitzelsberger. So wurde das neue Bad realisiert:

Planung: Das neue Raumkonzept wurde ausgearbeitet; dabei wird der Vorratsraum (Besenkammer) und der Vorraum mit ins Badezimmer integriert. Waschmaschine und Trockner im Bad verstecken: Beide Maschinen finden ihr neues Zuhause in der ehemaligen Besenkammer. Als Sichtschutz und Raumtrennung  wird eine schöne 2-flügelige Glastür mit Pendelfunktion realisiert. Das Milchglas passt nun wunderbar zum gewünschten klaren, kühlen Farbkonzept. Alles aufgeräumt: wo früher alles offen herum liegen musste – zeigt sich jetzt Aufgeräumtheit. Reichlich Platz für alle Kosmetikartikel wurde mit den wandintegrierten Modulen sowie den praktischen Möbeln gefunden.